Dienstag, 16. Dezember 2014

Von der Kunst des Streitens, des Zuhörens und des Selbstdenkens (Teil 3)

Streiten-Zuhoeren-Denken-Teil 1
Streiten-Zuhoeren-Denken-Teil 2
Streiten-Zuhoeren-Denken-Teil 3

tldr; Die Extrem-Linken haben die Uniformen nicht erfunden, ja sie lehnen diese sogar vehement ab. Das uniformierte Denken jedoch, das wollen sie gerne einführen. Eine Welt bitte nur so, wie einige dieser Polithools es vorgeben. Ein Platz für Querdenker ist in ihrer Welt nicht vorgesehen.

"Ich will aber nicht", ist insbesondere für die Piraten ein valides politisches Argument! Das kann man machen ...

Einleitung
Das Thema, zu dem ich meine Gedanken niederschreibe, ist so dermaßen komplex, dass ich nicht nur schon seit über 2 Wochen daran herum schraube, ich musste es in mehrere Blöcke aufteilen und zudem kürzen.

Teil 3

Alternativen?

Gibt es diese überhaupt? Die Rettung von Delfinen ist durchaus löblich, gehört jedoch ganz sicher nicht dazu. Auch nicht, wie schon geschrieben, das korrekte Gendern von Texten sowie das Durchsuchen von Kinderbüchern nach "schlimmen" Worten. Wer nicht mit dem vergangenen Zeitgeist leben kann, hat offenbar keinen Geist. Wer damit nicht umgehen kann, der sollte sich eine andere Beschäftigung suchen. Das Zigeunerschnitzel gehört zu meinem Leben ebenso dazu wie der Zigeunerbaron (eine Operette!)! Auch, wenn eine kleine Gruppe von Menschen das nicht will. Es ist an der Zeit, dieser Antinomie Einhalt zu gebieten.

Warum beschränken "wir" uns nicht auf die tatsächlichen Probleme der Menschen? Es ist im Grunde völlig uninteressant, ob Wirtschaftspolitik oder öffentlicher Nahverkehr im Parteiprogramm stehen. Es ist irrelevant, wie hoch und wenn ja, welche Frauenquote existiert. Ebenso unwichtig sind die Freigabe von weichen Drogen oder Radwege. Das sind alles Dinge, die die Masse der Bevölkerung nicht die Bohne interessiert. Falls es das tut, dann nur am Rande. Wichtig sind Dinge, die das persönliche Leben betreffen. Solche Fragen wie: "Hat meine Famile ein Dach über dem Kopf?" oder: "Kann ich meine Familie über den Winter bringen, ohne frieren oder hungern zu müssen?".

Das was für mich persönlich - allein lebend - machbar ist, geht mit Kindern an der Hand so gar nicht! Die werden nicht satt durch schöne Sprüche oder bessere Strassen! Die bekommen nicht mal Schulbücher, wenn ich so leben würde wie es mir gefällt. Der sogenannte "Kampf" gegen Rechts ist Firlefanz, sofern nicht wirklich etwas dagegen unternommen wird. Ursachen bekämpfen - nicht Symptome, ihr versteht?

Ein BGE beispielsweise ist eine politische Vision - für den Moment unerfüllbar - und auch in Zukunft eher nicht durchführbar. Die Macht der Wirtschaft gegen ein BGE ist zu groß! Freies Internet? Kann man machen, aber auch das taugt nicht zur Lösung existenzieller Fragen. Um den Menschen, der Gesellschaft in diesem Land verständlich zu machen, wohin die Reise gehen soll, um diese Gesellschaft mitzunehmen, braucht es:

A L T E R N A T I V E N

Die AfD macht es vor: "Früher war alles besser".

Der Satz genügt. Denn scheinbar war es das auch. Wundert sich noch jemand, weshalb #PEGIDA oder eben diese komische Gurkentruppe AfD solche Erfolge vorzuweisen hat? Wer die Ursachen nicht verstehen möchte, der ist auch unfähig, Politik und eine Zukunft zu gestalten.

Beispiel Dortmund.

Die Rechten verfassen eine Anfrage an den Rat der Stadt, ob und wieviele Juden in Dortmund wohnen und wenn ja, wo. Der Aufschrei war groß! Was folgt waren wieder nur dämliche Aktionen. Das ging vom #Aufschrei der Piraten Dortmund bis hin zu 5 Euro pro Anfrage der Rechten zugunsten der Ausstiegshilfe in Dortmund. Verflixt - das ist diese sinnlose Symbolpolitik! Kapiert nur keiner!

Statt nun - so als Piraten - das Thema aufzugreifen und vernünftig auszuschlachten, passiert was? Natürlich nichts, außer einem Aufreger der Woche. Dabei hätte man das Thema exzellent bearbeiten können.

Beispiel:
* Datenschutz - Was passiert, wenn den falschen Leuten deine Daten in die Hände fallen?
* Warum werden diese Daten überhaupt gespeichert?
* Welche Daten werden noch erhoben?
* Warum werden diese Daten erhoben?

Man hätte hier vermutlich das Meldegesetz mal wieder auf den Plan bringen können oder den Mikrozensus. Alles Dinge, die zwar vordergründig nichts mit der Anfrage der Rechten zu tun haben, dennoch ein relevantes Thema sind, das alle etwas angeht! Denn wozu gibt es diese Datensammlungen? Was passiert bereits heute damit?

Am Ende geschieht genau das Gegenteil. Beispiel die Piraten in Sachsen: spielten nicht umsonst mit den "Ängsten" der Bürger. 1 Mio Flüchtlinge für Sachsen war einer der Wahlkampfsprüche zur Landtagswahl. Das kann man machen, nur hat man dann eben nicht das Ohr am Zeitgeschehen, sondern offenbart eine tumbe Art von Wunschdenken und Ignoranz!

Ihr wollt Politik machen? Wie denn, wenn ihr nicht mal ein Ohr habt für die Probleme der Menschen in diesem Land! Ihr wollt Politik machen? Wie soll das funktionieren, wenn ihr befehlen wollt, was die Menschen zu denken haben! Ihr wollt Politik machen? Dann müsst ihr alle erst mal lernen was es bedeutet, Politik machen zu wollen. Sehen wir es ja aktuell an unserer 20-Piraten-Fraktion im Landtag, die sich einen Dreck darum schert, was im Land vor sich geht. Von Ausnahmen abgesehen, passiert da nicht viel. Und die wenigen Ausnahmen fallen unter den Tisch, weil es den Menschen nur am Rande tangiert, nicht primär interessiert.

Es geht schlussendlich um eine Lebensphilosophie, die den meisten in der heutigen Zeit abhanden gekommen ist. Weichgespülte Aussagen von Bedenkenträgern sind wichtiger als unangenehme Wahrheiten. Die meisten sind zu ignorant, Kritik zu erkennen, meint ja fast jeder, man greife die Person persönlich an. Sucht statt nach Ausreden mal nach den wirklichen Problemen!

Fazit: Schmeißt endlich die Saboteure raus - macht endlich Politik am Geist der Zeit! Entwickelt Visionen und Vorstellungen einer besseren und gerechteren Gesellschaft! Schmeißt diese Polithools raus, denen Gendern und Nazis jagen wichtiger ist als das Zuhören! Schmeißt alle die Leute raus, die mit allen Mitteln versuchen aus dieser Gesellschaft eine neue Diktatur zu machen!

Denn, stellt ihr weiter Menschen in die rechte Ecke, drescht ihr weiter auf sie ein, werden sie es euch mit Ignoranz danken! Besser noch, ihr spielt den Neurechten wie der AfD damit in die Hände! Denn all diejenigen, die meinen, das sei die einzige Lösung, der Mensch in Deutschland wird weiter nach unten treten und nach oben buckeln, fühlt er sich von der Politik ja seit Jahren verschaukelt. Machtlos, dem noch irgend etwas entgegen zu setzen!
Denn wir wissen ja: "Früher war alles besser!"

Ihr prangert aktuell die Falschen an! Nicht die Spaziergänger zu #PEGIDA sind diejenigen, die Ressentiments gegen Zuwanderer forcieren! (Wenn auch einige Vollidioten versuchen, dort Land zu gewinnen) Es ist die seit Jahren verfehlte und bürgerfeindliche Politik! Es ist eine CDU/CSU, die am rechten Rand fischt! Es ist die Presse, Springer allen voran, die diese ganzen Fehlentwicklungen unbemerkt schüren! #PEGIDA selbst ist nur das symptomtische Ergebnis dessen, was in dieser Gesellschaft schief läuft! Dagegen demonstrieren ist möglich, aber sinnlos! So lange sinnlos, bis ihr eine echte Lebensalternative habt. Ansonsten wird rückwärtsgewandte Politik den Alltag bestimmen!

Wer das nicht versteht, der ist - entschuldigt diesen Ausdruck - zu dämlich für Politik und sollte sich lieber wieder seinem Hobby oder anderen, unwichtigen Dingen widmen!

Sind die Piraten nicht in der Lage dazu, sich von diesen Leuten bis zum Jahr 2016 gänzlich zu befreien, schreibt die Bundestagswahl 2017 dann schon mal ab!

Ich habe nicht fertig! Nur mit diesem Text!

Streiten-Zuhoeren-Denken-Teil 1
Streiten-Zuhoeren-Denken-Teil 2
Streiten-Zuhoeren-Denken-Teil 3

Kommentare:

  1. Wenn man das ganze auf Wesentliches einstampfen würde, blieben nur wenige Worte übrig: #mimimi #LinkeExtremisten Ich bin der einzige Schlaui hier #Warum bemerkt das denn keiner. Und vor allem: Wer mich nicht cool findet, der ist zu dämlich für Politik, mit mir an der Spitze wären wir ne orange AfD'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurz und schmerzlos - Du bist ein Blödmann. Denken ist keine deiner Leidenschaften und der Versuch andere Menschen verstehen ist dir fremd. Issn Patt. Und nun? ;o)

      Löschen
  2. Das Schiff ist gesunken, das Meer über ihm zusammen geschlagen und wieder glatt. Ihr seid wie Schiffbrüchige, die sich an Schwimmhölzer festhalten und sich wundern, was nun wird.

    Zerbrochen ist das Schiff an Widersprüchen. Widersprüche zwischen Reden und Handeln. Dazu gehört auch die Bürgerbeschimpfung.
    Geredet wurde von Teilhabe, davon, dass jeder mitbestimmen können soll. Gehandelt wurde bekanntlich ganz anders. Wer solche Widersprüche hinnimmt, handelt sich Geringschätzung und Verachtung ein.

    Es gibt noch jede Menge andere Widersprüche. "Wir halten uns ans Grundgesetz", aber nicht in unserem eigenen Handeln. Da gibt es dann allerlei Ausflüchte, warum das bei den Piraten unnötig ist - aber niemand akzeptiert das, denn hier geht es um Grundwerte und niemand traut einer Partei, die Grundwerte nicht nur missachtet, sondern auch noch mit kindischen "ich darf das aber" - Argumenten ankommt.

    Missachtung eherner demokratischer Grundsätze. Abstimmungen, die wiederholt werden, bis sie passen. Und wenn das nicht klappt, geht man sogar soweit, das Ergebnis einer demokratischen Wahl im Nachhinein unmöglich zu machen.
    Was bleibt, ist Ekel.

    Es gibt keine Rettung. Denn alle, die was können, die was taugen, sind entweder gar nicht mehr da oder motzen nur noch vom Rande her.

    Und der Wind weht gerade aus ganz anderer Richtung.

    AntwortenLöschen